Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu AfD/Bayern



Regensburg (ots) – Wer sich als AfD-Kritiker jetzt schon freut, dass sich die Alternative für Deutschland in Personal- und Richtungsentscheidungen verstrickt und somit am Ende ihre Beliebtheit beim Wähler verspielt, sei gewarnt. Diese Hoffnung hat sich auch in den vergangenen Monaten nicht erfüllt. Im Gegenteil wurde die AfD bei der Bundestagswahl stärker, als es die Umfragen prognostiziert hatten. Eine Personaldebatte im bayerischen Landesverband wird daher nicht dafür sorgen, dass die Partei im kommenden Jahr keine Erfolge bei der Landtagswahl einfahren wird. Dafür könnte nur eine andere Partei sorgen: die CSU.

Anzeige

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

(0)

Trackback URL

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Dieser ist auch grundsätzlich Urheber, sowie auch für jegliche Bilder und weiteren Materialien in dieser Pressemitteilung.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

No Comments on "Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu AfD/Bayern"

Hi Stranger, leave a comment:

ALLOWED XHTML TAGS:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Subscribe to Comments