EANS-News: Montega AG / ElringKlinger AG: Überzeugende Q3-Zahlen, zurück zu alter (Margen-)Stärke ab 2012?




——————————————————————————–
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
——————————————————————————–
Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Utl.: Comment (ISIN: DE0007856023 / WKN: 785602)

Hamburg (euro adhoc) – ElringKlinger hat heute Q3-Zahlen veröffentlicht und im
Rahmen einer Telefonkonferenz erläutert. Der Konzernumsatz wuchs in Q3 um 31%
(organisch: +19%) und lag mit 264,4 Mio. Euro oberhalb des Konsens von 251 Mio.
Euro. Nicht zuletzt dank der Einbeziehung der neuen Konzerntöchter Hug (Q3
Umsatzbeitrag: 11 Mio. Euro, EBIT: 0,4 Mio. Euro) und Freundenberg (Q3
Umsatzbeitrag: 13 Mio. Euro, EBIT: -0,05 Mio. Euro) war dies der stärkste
Quartalsumsatz im bisherigen Jahresverlauf. Insgesamt wurde die Bruttomarge
durch die Konsolidierung der Töchter um 1,3 PP verwässert, wobei dieser Effekt
künftig nachlassen dürfte, da sich die Gesellschaften sukzessive der
Konzernmarge annähern sollten. Die PPA-Belastung (ca. 2,5 Mio. Euro p.a.) läuft
noch bis Ende 2014.

– Verkauf eines Gewerbeparks führt zu hohem Einmalertrag: Während das zweite
Quartal durch zahlreiche negative Einmaleffekte belastet wurde, erzielte Elring
in Q3 durch den Verkauf des Gewerbeparks Ludwigsburg einen sonst. betr.
Einmalertrag von 22,7 Mio. Euro. Sofern die Erlöse wie geplant wieder
reinvestiert werden, handelt es sich um eine steuerfreie Veräußerung, die
immerhin rd. 16% des EBIT für 2011 ausmacht. Auch der etwa gleich große,
begehrte Gewerbepark in Ungarn (i.d. Nähe vom Daimlerwerk) und der etwas
kleinere Park in der Nähe von Frankfurt werden nicht mehr zum Kerngeschäft
gezählt und beinhalten erhebliche stille Reserven für die künftigen Ergebnisse.

– Bereinigte operative Marge knapp 15% – Weitere Steigerung ab 2012 geplant:
Adjustiert um den Einmalertrag lag die operative Marge in Q3 bereits wieder bei
14,8% nach rd. 13% in Q2. Dies zeigt, dass die gegenüber H1 deutlich gesunkenen
Rohstoffpreise (v.a. Nickel) sich nun nach und nach in der P&L bemerkbar machen.
Der Vorstand wies jedoch darauf hin, dass sich der volle Effekt erst nach einem
Time Lag von rd. 4 Monaten auswirkt, so dass wir in den Folgequartalen von
weiteren Margensteigerungen ausgehen. Für 2012 wird bereits “das untere Ende”
des EBIT-Margenziels von 16-18% angepeilt. Dagegen wurde für das Gesamtjahr 2011
in der Telefonkonferenz eine EBIT-Marge von 12-15% in Aussicht gestellt. Genau
wie die Umsatzguidance für 2011 (970-985 Mio. Euro) gehen wir auch hier davon
aus, dass es sich um eine konservative Vorgabe handelt, die einen aus unserer
Sicht unrealistischen sequentiellen Umsatzrückgang von 20% im Schlussquartal
impliziert.

Fazit: Nach den überzeugenden Q3-Zahlen, die trotz des hohen Zuwachses im
Working Capital einen pos. operativen Cash Flow von 23,2 Mio. Euro (Q2: -3,5
Mio. Euro) brachten, sind wir auch für die Folgequartale zuversichtlich, zumal
sich das Working Capital bereits in Q4 wieder reduzieren sollte (viele Kunden
zahlen erst gegen Jahresende). Auch der hohe Vorratsbestand hält das Unternehmen
“lieferfähig”, um die ungebrochen starke Automobilnachfrage zu befriedigen.
Infolge einer leichten Erhöhung unserer Gewinnschätzungen für 2012/2013, heben
wir auch unser Kursziel auf 28 Euro (zuvor: 27 Euro) an und stufen den Titel
weiterhin mit Kaufen ein.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus “Deutsche Nebenwerte” und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Rückfragehinweis:
Montega AG – Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
——————————————————————————–

Unternehmen: Montega AG
Kleine Johannisstraße 10
D-20457 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 41111 3780
FAX: +49 (0)40 41111 3788
Email: info@montega.de
WWW: http://www.montega.de
Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN: –
Indizes:
Börsen:
Sprache: Deutsch

Trackback URL

, , , , , ,

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Dieser ist auch grundsätzlich Urheber, sowie auch für jegliche Bilder und weiteren Materialien in dieser Pressemitteilung.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

No Comments on "EANS-News: Montega AG / ElringKlinger AG: Überzeugende Q3-Zahlen, zurück zu alter (Margen-)Stärke ab 2012?"

Hi Stranger, leave a comment:

ALLOWED XHTML TAGS:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Subscribe to Comments