Die Darmstädter Zahnarztpraxis Ahrberg informiert: Der Kampf gegen die Volkskrankheit Parodontitis



Darmstadt (ots) – Laut der letzten Mundgesundheitsstudie sind über 70% aller Erwachsenen von einer schweren oder mittelschweren Parodontitis betroffen. Bei Senioren sind es deutlich mehr. Was viele nicht wissen. Eine Parodontitis kann zu erheblichen Beeinträchtigungen der Allgemeingesundheit führen. So können nicht nur die Risiken für Frühgeburten, sondern auch für Diabetes, Bluthochdruck, Gefäßerkrankungen, Gelenkbeschwerden und rheumatische Arthritis steigen.

Diese Erkrankungen können durch gründliches Zähneputzen zu Hause und einer zweimal jährlich durchgeführten professionellen Zahnreinigung vermieden werden. “Eine gute professionelle Zahnreinigung erkennt man vor allem daran”, so Zahnarzt Martin Ahrberg aus Darmstadt, “dass zu Beginn das persönliche Risiko für eine Parodontitis bestimmt wird. Bei diesem Vorgang wird mit Hilfe einer Sonde ermittelt, inwieweit eine Ablösung des Zahnfleisches vom Zahnhals stattgefunden hat.” Zeigen sich hier bereits krankhafte Veränderungen am Zahnhalteapparat, so sollte umgehend behandelt werden.

Behandeln bedeutet in der Regel, dass Zahnbeläge mit Hilfe von Ultraschall oder Pulverstrahlgeräten mit unterschiedlichen Körnern, Salzen oder Luft gelöst werden. Um ein Neuansetzen von Belag zu erschweren, folgt auf das Entfernen des Biofilms eine glättende Politur. Am Ende erhalten die Zähne ihr abschließendes Finish mit einer Versiegelung aus fluoridhaltigem Gel oder Lack. Die Zunge, auf der sich häufig die schädlichen Bakterien befinden, wird mit flachen Instrumenten abgebürstet. So verringert sich die Zahl der Bakterien erheblich.

Aber auch zu Hause ist eine vorbeugende Pflege notwendig, damit die Zahngesundheit erhalten bleibt. Elektrische Zahnbürsten, Zahnseide, Interdentalbürsten und Mundwasser haben sich in vielen Studien bewährt. Die Wahl der richtigen Zahnpaste hängt vor allem von den persönlichen Bedürfnissen des Anwenders ab. So können zum Beispiel Pasten mit Kamille oder Salbei bei Zahnfleischentzündungen unterstützend zur Heilung beitragen, während fluoridhaltige Zahnpasten bei der Kariesprophylaxe mitwirken.

Weitere Informationen unter www.ahrberg-darmstadt.de

Pressekontakt:

Martin Ahrberg
Wilhelminenstraße 25
64283 Darmstadt
Telefon: 06151/152840
info@ahrberg-darmstadt.de

Trackback URL

, , , , , , , , , ,

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Dieser ist auch grundsätzlich Urheber, sowie auch für jegliche Bilder und weiteren Materialien in dieser Pressemitteilung.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

No Comments on "Die Darmstädter Zahnarztpraxis Ahrberg informiert: Der Kampf gegen die Volkskrankheit Parodontitis"

Hi Stranger, leave a comment:

ALLOWED XHTML TAGS:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Subscribe to Comments