November 25, 2017

Mit dem Content-Marketing beginnen und dabei Unterstützung finden

Content-Marketing ist eine neuartige und dennoch mittlerweile schon sehr bewährte Marketingform. Wer mit dem Content-Marketing beginnen möchte, sollte nicht einfach loslegen, sondern gut geplant und strategisch vorgehen. Es gilt, es gleich von Anfang an richtig zu machen. Denn nur dann lässt sich der Aufwand für umfangreiche Korrekturen sparen. Zahlreiche Blogger, unter anderem Neil Patel, haben online mittlerweile hilfreiche Hinweise zum Thema Content-Marketing für Anfänger veröffentlicht. Gerade sie sind für Anfänger eine besonders wertvolle Anlaufstelle, denn sie wissen selbst, wie sie persönlich vom Content-Marketing und seinen verwandten Strategien profitieren konnten. Ihnen ist eine realistische Einschätzung zu den Erfolgaussichten einzelner Maßnahmen möglich. Man sollte sich daher, vorher mit dem Thema beschäftigen.

Mit dem Content-Marketing beginnen

Wenn es um den Anfang des eigenen Content-Marketings geht, steht an erster Stelle eine sinnvolle Planung. Hier lohnt es sich, Zeit und Mühe zu investieren und ein vollständiges Konzept auszuarbeiten. Dieses beinhaltet vor allem das Thema, das der spätere Blog oder die Webseite behandeln soll. Denn an diesem Thema orientieren sich auch die Inhalte des Content-Marketings. Beim Content-Marketing geht es darum, neue Kunden zu gewinnen, indem wertvolle, hilfreiche oder sehr interessante Inhalte online veröffentlicht werden. Der Begriff Content-Marketing bedeutet in diesem Zusammenhang also das Marketing über den Content, also den Inhalt einer Seite. Es geht also nicht nur um schlichte Werbung, sondern darum, Kunden durch hochwertige Artikel und andere Inhalte zu überzeugen und zu begeistern. So werden sie zur weiteren Beschäftigung mit dem betreffenden Unternehmen animiert.

Die ersten Schritte im Content-Marketing

Nach dem Plan, der das umzusetzende Thema beinhaltet, sollten Blogs, beratende Webseiten und Bücher konsultiert werden. Wenn diese das Content-Marketing näher erläutern, kann der Leser daraus Hinweise dazu gewinnen, in welcher Art und Weise Content-Marketing betrieben werden kann. Grundsätzlich sind die Mittel des Content-Marketings nicht beschränkt. Dennoch gibt es hier die Vorgabe, dass Inhalte veröffentlicht werden müssen, die für die Leser wirklich interessant und hilfreich sind. Klassisch ist hier der Blogartikel, der einen Ratgeber enthält oder aktuelle Fakten aufzählt, die im Idealfall auf anderen Seiten noch nicht zu finden sind. Das Thema kann dabei beliebig sein. Grundsätzlich ist jeder Bereich für diese Art des Marketings geeignet, solange er nur irgendeine gesellschaftliche Relevanz hat. Das ist sogar dann der Fall, wenn es bloß um Unterhaltung, Kochrezepte oder Urlaube geht. In der informationsorientierten heutigen Gesellschaft bedeutet jeder gute Inhalt einen Gewinn für das veröffentlichende Unternehmen.

Warum überhaupt Content-Marketing betreiben?

Gut geplant besitzt Content-Marketing zahlreiche Vorteile, von denen selbst junge Start-ups profitieren können. Vor allem handelt es sich hierbei um eine Unterform der Werbung, mit der dennoch die Wertigkeit der eigenen Darstellung gewahrt werden kann. Es muss nicht auf Werbung gesetzt werden, die an die Emotionen appelliert, sondern es werden reale Informationen vermittelt, die nicht manipulierend sein sollen. Gerade kritische Kunden sprechen auf diese Art des Marketings sehr an. Hinzu kommt, dass im Rahmen des Content-Marketings geschriebene Artikel gerne geteilt werden. Wenn sie tatsächlich hilfreich und spannend sind, verbreiten sie sich üblicherweise schnell innerhalb sozialer Netzwerke. Das führt zu zahlreichen neuen Interessenten und damit potentiellen Kunden. Das Schöne am Content-Marketing ist, dass Sie dafür weniger fremde Hilfe benötigen, als es bei vielen anderen Arten der Werbung der Fall ist. Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich entsprechendes Expertenwissen angeeignet haben, wobei Sie zum Beispiel Blogartikel, Ratgeber und Sachbücher lesen können. Wenn Sie mehr zum spannenden Thema Content-Marketing erfahren möchten, können Sie unter anderem auf Wikipedia näheres weiterlesen.

(487)

Speak Your Mind

*